Die Feuerwehr Greene stellt sich vor

Schön, das Sie hier sind!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetpräsenz begrüßen zu können. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen über die Einsatzabteilung, die Jugendabteilungen und den Feuerwehrverein. Im BLOG finden Sie Kurzberichte über unsere Einsätze und sonstige Ereignisse. Wesentlich aktueller sind wir auf facebook und es wäre schön, wenn Sie uns dort auch besuchen - und wenn es Ihnen zusagt, Ihren Daumen für uns verwenden.



UnseRE HEIMAT

Flecken Greene

Unser Heimatort gehört zur Stadt Einbeck im Landkreis Northeim. Im waldigen und hügeligen Leinebergland zwischen Harz und Solling wohnen wir direkt am Leineufer und fühlen uns hier richtig wohl!

Das Leinebergland ist nicht nur ein tolles Wandergebiet, sondern auch Kultur und Geschichte sind in Greene zu finden. Die erste urkundliche Erwähnung ist auf 980 datiert. Seitdem hat das beschauliche Örtchen eine bewegte Geschichte hinter sich: Leinefurt, Burg, Fritz Mackensen, Ehrenturm der Kriegsgefangenen mit Freiheitsglocke, Franz von Rziha, Amtsbezirk Greene, Marktrecht, Gottlieb Elster, Pastor Hans Ehlers, Domfestspiele, Napoleon, Hauptmann Hauschild, Götz George, Hirschsprung, Franz-Joseph Strauß und noch vieles mehr. Genaueres erfahren Sie auf folgenden Seiten:



Unser Weg

Über 135 Jahre im Ehrenamt

Die Feuerwehr im Flecken Greene wurde im Jahre 1879 als Freiwillige Feuerwehr gegründet  und löste die bis dahin bestehende Pflichtfeuerwehr ab. 1960 wurde Greene zur Stützpunktfeuerwehr im Landkreis Gandersheim ernannt. 1968 fand der erste Dienstabend der Jugendfeuerwehr statt und 1989 erfolgte die Aufnahme von Mädchen in die Jugendabteilung. Eine weitere Neuerung im Landkreis Northeim war die Gründung eines Fördervereins im Jahre 1993.  Und auch mit der Gründung der Kinderfeuerwehr folgten die Verantwortlichen 2008 neuen Pfaden. Alle Entscheidungen sollten sich als richtig und zukunftsweisend herausstellen. Mit den ehemaligen Aktiven, die sich an jedem Dienstabend mit uns treffen, reicht die großartige Spanne an Lebensjahren von 6 bis über 80. Damit vereinigen wir nicht weniger als vier Generationen in bereichernder Gemeinschaft unter einem Dach.

Eine belastbare Verbindung!



Unsere Aufgaben

Retten, Löschen, Bergen, Schützen

Als Stützpunktfeuerwehr werden wir nicht nur zu Einsätzen im eigenen Ort gerufen, sondern unterstützen auch die umliegenden Ortswehren. Von verdreckten Straßen und umgestürzten Bäumen, Ölspuren, Tierrettung, Sicherung von Sachwerten bis hin zu Türöffnungen, schweren Verkehrsunfällen und Bränden, bei denen Menschen in unmittelbare Gefahr geraten sind, werden von uns bewältigt. Sehr viel Aktive sind in Einheiten und Gremien des Landkreises wie Kreisfeuerwehr, Kreisjugendfeuerwehr, Öffentlichkeitsarbeit, Technische Einsatzleitung und in der Ausbildung tätig. Im 4. Zug (Versorgung und Logistik) der Feuerwehrbereitschaft 1 des Landkreises Northeim stellt die Feuerwehr Greene seit 1982 die Zugführer und auch den Großteil der Einsatzkräfte, darunter 5 ausgebildete Feldköche. Diese Zugehörigkeit fordert uns auch außerhalb des Landkreis, wie 1975 beim Heidebrand, den beiden Elbehochwassern 2002 und 2013 und im Rahmen der Flüchtlingshilfe 2015.



Unser Anliegen

Mitmachen!

In Deutschland gibt es 100* Berufsfeuerwehren mit 40.000 Hauptamtlichen. Der Brandschutz könnte ohne die 1,35 Millionen Ehrenamtlichen aber nicht bewerkstelligt werden. Dazu gehören wir. Jedoch Land auf, Land ab das gleiche Bild. Ob Ortswehr, Stützpunkt- oder Schwerpunktwehr. Überall fehlen Frauen und Männer, die bereit sind, den Dienst in den Feuerwehren aufzunehmen und dem Nächsten in Not zu Hilfe zu eilen. Bedingt durch das rückläufige Angebot an Arbeitsplätzen am ländlichen Heimatort sind die Einsatzkräfte in sehr vielen Wehren gerade tagsüber stark dezimiert.

Das Problem kommt nicht auf uns zu - es ist bereits da!

Daher stecken wir nach wie vor sehr viel Energie in unsere Jugendarbeit und sind bestrebt, die Türen für alle offen zu halten. Gemäß dem Motto: "Bei uns wird jeder so verbraucht, wie er ist!"
Keine Ausreden!
DU fehlst!

 

* alle Zahlen ca.-Angaben



Unsere Technik

Die roten Autos

Wir verfügen über drei Einsatzfahrzeuge. Unser Erstangriffsfahrzeug ist ein Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 mit 2400l Wasser an Bord. Das Fahrzeug bietet Platz für eine Löschgruppe (9 Personen) und führt neben Wärmebildkamera und Hochleistungslüfter auch einfaches Hilfeleistungsgerät mit. Der pneumatische Lichtmast bringt sehr schnell Licht ins Dunkel. Als zweites Löschfahrzeug steht uns ein Löschgruppenfahrzeug LF10/6 mit DB-Erdungsgarnitur, Beleuchtungsschnellangriff und Powermoon zur Verfügung.

Zum Tranport von Mannschaften oder auch als Einsatzleitfahrzeug dient unser Mercedes Vito, der als ELW 1 ausgebaut ist. Darüber hinaus halten wir zwei Schlauchboote vor, die auf unserem Anhänger transportiert werden.



Unsere Jugend

Eine Erfolgsgeschichte

Die Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren werden als Nachwuchs ausgebildet. Daher ist der feuerwehrtechnische Anteil der Dienste anspruchsvoll. Auch Wettkämpfe auf Kreis- und Bezirksebene werden ausgetragen. Dort gilt es strikte Regeln einzuhalten, Fehler zu vermeiden und als Team aufzutreten. Dafür muß schon viel miteinander geübt werden. Altersgerechte Spaßeinlagen wie Schlittschuhlaufen und Bowling stehen aber dennoch auf dem Dienstplan. Viele ehemalige JF-ler sind heute in Funktionen wiederzufinden: Ortsbrandmeister, Obm-Stellvertreter, Gruppenführer und auch der Bereitschaftsführer der FB1, der Zugführer 4. Zug/FB1 und der stellv. Leiter TEL Nord/Ost sind Greener Nachwuchs.
In 2018 feiern wir schon ein halbes Jahrhundert Erfolgsgeschichte. Eine aufregende Zeit, wie die Chronik belegt:



Unser Nachwuchs

Kinder an die Macht!

Jeden zweiten Freitag wird es laut im Domänenhof. Dann beginnt um 16 Uhr der Dienst der Kinderfeuerwehr. Mit viel Freude kommen Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren um spielerisch zu erfahren, was es so alles im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes, der Ersten-Hilfe und als Feuerwehrmitglied zu tun gibt. Im Vordergrund steht aber ganz klar Spaß und Spiel mit Basteln, Film gucken, Minigolf oder eine große Feuerwehr mit Drehleiter besichtigen. Aber es wird auch Wasser gepumpt, gespritzt und gefunkt.

Sonst wär's ja keine Feuerwehr!
Und wie bei der Jugendfeuerwehr gibt's auch hier ein Minizeltlager. Wenn auch "nur" hinter der Domäne, wenn auch nur für eine Nacht - aber die hat's in sich: Toben mit und ohne Wasser, Nachtwanderung, Lagerfeuer, Stockbrot backen, Geschichten erzählen, Taschenlampenwettleuchten, Schattenspiele und vieles mehr.


Kontakt

Steinweg 24a

37574 Einbeck

MAIL: info@feuerwehr-greene.de

TEL: 05563/1790

Dienstzeiten

Einsatz- und Altersabteilung: 

gerade KW Donnerstags ab 19:30

Jugendfeuerwehr

jeden Freitag ab 18:00

Kinderfeuerwehr

ungerade KW Freitags ab 16:00